ARCHÄOLOGISCHES MUSEUM, Alessandro-Mosaik

Audio-Guide Länge: 2.53
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Leider ist uns kein einziges Gemälde der berühmtesten Maler der Antike geblieben. Wir müssen uns mit ihren Namen, wie Zeuxis oder Parrasio, und den Beschreibungen ihrer Werke und der von ihnen verwendeten Techniken zufriedengeben. Eine dieser Techniken bestand darin, dass man auf einem Bett aus Zement viele kleine Steinchen von gleicher Größe anordnete, um damit in der Mitte des Bodens ein Mosaik zu bilden, das einem Teppich ähnelte.

Von dieser Form der „Steinmalerei“ finden Sie in Pompeji einige Beispiele, vor allem im Haus des Fauns, von dem mehrere solcher Arbeiten kommen. Ein besonders großes Werk ist das berühmte Mosaik, das den Sieg Alexanders des Großen in der Schlacht von Issos darstellt.

Sicher ist, dass dieses Mosaik im ersten Jahrhundert vor Christus geschaffen wurde; allein die Darstellung der Schlacht ist breiter als fünf Meter und besteht aus etwa vier Millionen Stück Kalkstein. Obwohl es sich bei diesem Mosaik um eine römische Kopie handelt, die dafür bestimmt war, auf einem Boden ausgelegt zu werden, vermittelt es eine Vorstellung davon, wie ein großes griechisches Wandgemälde ausgesehen haben muss.

Das dramatische Gefecht gipfelt in dem panischen Ausdruck des persischen Königs Darius mit seinen weit aufgerissenen und ungläubigen Augen. Mit überwältigendem Ungestüm geht Alexander, der im Profil dargestellt ist, auf ihn los, während das gesamte Heer auseinandergesprengt wird. Der psychologische Ausdruck der Figuren wird durch eine Reihe von brillanten Kunstgriffen wiedergegeben: Der Fluchtdrang des Darius wird durch die Bewegung der Lanzen unterstrichen, die jedoch immer weniger werden, während sein Kutscher schon verzweifelt mit der Peitsche auf die Pferde einschlägt, um zu entkommen.

Aus dem Haus des Fauns stammt auch das berühmte Mosaik mit einer Katze, die gerade dabei ist, ein Rebhuhn zu jagen. Beachten Sie, mit wie viel Realismus das lauernde Tier dargestellt ist. Die lebhaften Augen sind weit geöffnet und auf die Beute konzentriert. Die geringe Größe und die Feinheit der einzelnen Mosaiksteinchen ermöglichen eine unglaubliche Präzision in der Darstellung der Haltung der Katze, der Streifen ihres Fells und sogar der gesträubten Haare auf dem Rücken und auf dem Schwanz.

 

NEBENBEI: Der Ausbruch des Vesuvs dauerte etwa 25 Stunden. In dieser Zeit hat der Vulkan etwa eine Milliarde Kubikmeter Lava ausgespuckt.

Hiermit endet der Besuch im Archäologischen Nationalmuseum. MyWoWo bedankt sich bei Ihnen und erwartet Sie bald wieder an einem weiteren Wunder der Welt!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf