MARITIM-MUSEUM, Präsentation

Audio-Guide Länge: 2.59
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Meina, Ihr persönlicher Führer, und gemeinsam mit MyWoWo begrüßen wir Sie in einem der Wunder der Welt.

Heute begleite ich Sie beim Besuch des Museu Marítim.

Das Museu Marítim ist einer der abenteuerlichsten Orte in Barcelona!

Es ist eine wunderbare nautische Ausstellung, die in gegen Ende des 13. Jahrhunderts gegründeten, alten Arsenalen aus sogenannten „Galeeren“ aufgebaut ist, die im Dienst der Krone standen.

Im 19. Jahrhundert wurden die Arsenale dazu verwendet, um darin militärische Übungen durchzuführen und Waffen herzustellen. Aber im Jahr 1941 übernahmen die zivilen Behörden wieder diesen Ort und gründeten dort ein Marine-Museum.

Ihr Besuch beginnt im Garten, wo man ein Holzmodell des im Jahre 1859 von dem Erfinder Narcís Monturiol gebauten U-Boots besichtigen kann. Er investierte all seine Ersparnisse im Unternehmen und endete mit einem Bankrott. Bevor Sie eintreten, sollten Sie einen Blick auf die prächtige Struktur der ehemaligen Werften mit großen Spannweiten im gotischen Stil werfen.

Das Museum bietet eine Sammlung von Modellen, die von den ersten Dampfschiffen bis zu den großen Ozeandampfern gehen. Aber außer den Reproduktionen können sie auch echte Boote sehen, in Originalgröße oder im verkleinerten Maßstab und von großem historischem Wert.

Der „Star“ des Museums ist eine Kopie in Originalgröße des Schiffs, mit dem der Admiral Johann von Österreich, Halbbruder von König Philipp II., im Jahr 1571 in der Schlacht von Lepanto die Türken besiegte. Bei der Besichtigung des Schiffes kann man eine Vorstellung vom den Lebensbedingungen auf einem Schiff in jener Zeit bekommen, die für die Besatzung besonders hart gewesen sein müssen: Stellen Sie sich vor, die Ruderer, die meistens Gefangene und Sklaven waren, konnten auch für die gesamte Dauer der Reise an ihre Plätze angekettet bleiben. Es wird erzählt, dass der Gestank, der von diesen Galeonen ausging, kilometerweit entfernt zu riechen war!

Nach der Besichtigung gehen Sie zum Kai in der Nähe der Rambla del Mar, um den schwimmenden Teil des Museums zu sehen, vor allem den Schoner Santa Eulalia, ein prächtiges Segelschiff aus dem Jahr 1918, wo sie nach Vorlage der Eintrittskarte an Bord gehen können.

 

NEBENBEI: Wenn Sie in den ersten Tagen des Jahres in Barcelona sind, sollten Sie sich unbedingt die Zeremonie am 5. Januar ansehen, bei der die drei Könige auf dem Schoner Santa Eulalia auf dem Seeweg ankommen, um Geschenke an die Kinder zu verteilen! 

Hiermit endet Ihr Besuch im Museu Marítim. MyWoWo bedankt sich bei Ihnen und erwartet Sie bald wieder an einem weiteren Wunder der Welt!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf